Eingesperrt
Du hast 60 Minuten - schaffst Du es rechtzeitig? Nur Dein Verstand bringt Dich raus
Mission
Minuten
Personen
Prozent Spannung

In unseren Missionen erleben die Spieler einen Teambuilding-Prozess im Zeitraffer. Der Zeitdruck (60 Minuten) und Erfolgsdruck (rechtzeitig entkommen) unter realistischen Bedingungen sorgt dafür, dass die meisten Gruppen das von Tuckman beschriebene Performing bereits während in der letzten Phase des Spieldurchlaufes erreichen. Hier macht es keinen Unterschied, ob sich die Teams aus Arbeitskollegen, aus einem Freundeskreis, Bekannten oder Familienmitgliedern zusammensetzt.

Forming – die Einstiegs- und Findungsphase (Kontakt)

Die erste Phase der Mission ist durch Unsicherheit und Verwirrung gekennzeichnet. Es geht zunächst darum, dass die Teammitglieder sich miteinander bekannt machen und ihre Zugehörigkeit zur Gruppe absichern. Erste Ziele und Regeln werden definiert und die Gruppe wendet sich langsam der Aufgabe zu, doch die Beziehungen der Teammitglieder untereinander sind noch unklar.

Storming – die Auseinandersetzungs- und Streitphase (Konflikt)

In der zweiten Phase, dem Storming, kommt es häufig zu Unstimmigkeiten über Prioritätensetzungen wenn die Teammitglieder verschiedene Ziele verfolgen. Es kommt zu Machtkämpfen um die Führungsrolle und den Status in der Gruppe, dadurch entstehen Spannungen zwischen den Teammitgliedern. Die Beziehungen sind eher konfliktbeladen im schlimmsten Fall sogar feindselig, doch es erfolgen erste Abstimmungen über die Arbeitsorganisation. In dieser Phase ist die Leistung der Gruppe eher gering.

Norming – die Regelungs- und Übereinkommensphase (Kontrakt)

In der Phase des Norming werden Normen und Regeln diskutiert oder durch stillschweigende Übereinkunft gefunden und eingehalten. Die Teammitglieder haben ihre Rollen gefunden und es wird verstärkt kooperiert. Die Beziehungen sind harmonischer, die gegenseitige Akzeptanz steigt und das Team wendet sich verstärkt seiner Aufgabe zu.

Performing – die Arbeits- und Leistungsphase (Kooperation)

In der Phase Performing pendelt sich die Leistung der Teammitglieder auf einer gleichbleibenden Ebene ein. Das Team handelt geschlossen und orientiert sich an dem gemeinsamen Ziel. Es herrscht eine Atmosphäre von Anerkennung, Akzeptanz und Wertschätzung. Die Teammitglieder arbeiten erfolgreich zusammen. Rollen können durchaus flexibel zwischen Personen wechseln. Das Team geht offen miteinander um, kooperiert und hilft sich gegenseitig. Aus diesem Grund läuft die Aufgabenbearbeitung erfolgreich.

Adjourning – die Auflösungsphase

Die gemeinsame Erfahrung kittet das Team zusammen – immerhin hat man eine zeitkritische Bewährungsprobe gemeinsam gemeistert – und prägt auch nach dem Spiel noch nachhaltig Eindrücke und Gespräche – schließlich muss man das gemeinsam Erlebte verarbeiten und diskutieren. Die Erlebnisse werden nach dem Spiel oft noch lange diskutiert und ausgewertet. Organisationen ist zu empfehlen eine abschließende Dokumentation über die Arbeit des Teams zu erstellen, die den anderen Mitarbeitern auch noch zu einem späteren Zeitpunkt hilft, mögliche Fehler zu finden und zu beheben oder erfolgreiche Prozesse auf andere Aufgaben zu transferieren.